SUEDBAR|Freiraum-Fiebel

Die Freiraum-Fibel

Die Freiraum-Fibel soll all jenen eine Starthilfe sein, die sich aktiv in die Gestaltung Wilhelmshavens einbringen wollen und Lust haben, ihren ganz eigenen Freiraum zu schaffen. Die Freiraum-Fibel informiert über die rechtlichen Bedingungen – von Genehmigungsverfahren über Vertragsgestaltung bis hin zu Haftungsfragen – und gibt zahlreiche Tipps und Beispiele zum Stadtmachen. Außerdem liefert sie gute Argumente, um Sachbearbeiter in den Behörden, Grundstückseigentümer und andere Entscheidungsträger von einer Idee zu überzeugen.

Inhalt

  • Inhalte der Freiraum-Fibel:
    Wir machen uns die Stadt, wie sie uns gefällt, In sechs Schritten zum Stadtmacher, kreative Aktionen im Stadtraum
  • Unser Rechtssystem
    Die Grundpfeiler im Rechtsstaat, Verwaltungsstrukturen verstehen, Argumentieren und Überzeugen – Die Idee formulieren
  • Orte entdecken und Erobern
    Ortssuche, Flächenarten und Genehmigungen, Verträge abschließen, Grüne Gehsteig-Gärtner – Gärtnern auf öffentlichen Verkehrsflächen
  • Neue Räume schaffen
    Visionen und gebaute Wirklichkeit, Das Baurecht als Grundlage, Bauvorhaben und Genehmigungen, Brachen als Stadtoasen – Zwischennutzungen etablieren
  • Räume teilen. Feste Feiern
    Versammlungen, Veranstaltungen, Lärmschutz und Lärmbelästigung, Rechte auf Bild und Ton, Ausschankgenehmigung, Tanzwiese – Spontanparty in einem städtischen Zwischenraum
  • Räume sichern
    Die Verkehrssicherungspflicht, Haftung und fahrlässiges Handeln, Versicherungen, Vorkehrungen treffen – Faustregeln für mehr Sicherheit
  • Die letzten Seiten
    Rechtshilfe, Die große Checkliste, Stichwortverzeichnis, Weiterführende Lektüre und Informationen, Impressum

Verantwortliche und Förderer: Die Publikation wurde im Auftrag des Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) vom Team stadtstattstrand erstellt: Laura Bruns (stadtstattstrand), Konrad Braun (openberlin), Sabeth Tödtli (zURBS), Iver Ohm (Hidden Institute) und Michael Ziehl (urban upcycling).